Lean + MTM in der Logistik – 17. August 2017 – in Willisau bei Brack.ch

Stammtisch vom 17. August 2017 – Willsau

Der Stammtisch feierte im August 2017 sein 1-jähriges Jubiläum. Die Firma Competec Logistik AG, besser bekannt unter Brack.ch, öffnete uns seine Türen für einen Anlass.

Wir betraten nicht nur ein Gebäude, welches rund 8 Fussballfelder gross ist. Nein, wir erhielten auch eine Führung durch die hochinteressante Anlage. Danach sprachen wir in gemütlicher Runde über den Nutzen von Lean und MTM in der Logistik.

An dieser Stelle nochmals ein herzliches Dankeschön an Edgar Stöckli und Bianca Berger.

Kurzfilm

Wer das imposante Gebäude und die sich darin befindliche Anlage noch nie gesehen hat, der kann sich hier ein paar Eindrücke holen. Es lohnt sich!

MTM (Methods-Time Measurement)

MTM  wird hauptsächlich im industriellen Umfeld zur Planung manueller Arbeitsabläufe eingesetzt. Besonders für die Massenfertigung ist es wichtig, schon während der Planungsphase zu ermitteln, wie lange ein Mensch für bestimmte Tätigkeiten benötigt.

Es ist das weltweit verbreitetste Verfahren zur rationellen Gestaltung und zeitlichen Bestimmung manueller und mentaler Tätigkeiten und gestattet mit einer relativ kleinen Zahl genau definierter Grundbewegungen, die eindeutige Beschreibung von Arbeitsabläufen, wodurch erschwerte und unnötige Vorgänge sichtbar und damit eliminier- oder verbesserbar werden.

MTM fördert damit gezielt die menschengerechte Gestaltung der Arbeitsabläufe.

Da die Grundbewegungen mit Standard-Zeitwerten hinterlegt sind, kann der Zeitbedarf aufgrund des analysierten Ablaufes synthetisch ermittelt werden. Dies ermöglicht auch im Voraus die Zeitbestimmung für geplante Abläufe, die erst auf dem „Papier“ stehen. Diese Eigenschaft vermittelt MTM eine sehr hohe Dialogfähigkeit in Team-Diskussionen.

Die international anerkannten Zeitwerte von MTM verhindern übertriebene Leistungsanforderungen an die Mitarbeiter und fördern damit eine effiziente Produkt- bzw. Arbeitsgestaltung.

Je nach Bedarf stehen für Einzel- und Kleinserien- bis zur Massenfertigung, wie auch für Verwaltungsarbeiten geeignete Systeme und fachspezifische Aufbaustufen zur Verfügung. Da für eine effiziente Wirkung des MTM-Einsatzes auch die logistischen Organisationsbedingungen wichtig sind, entwickelte MTM Grundlagen für die Gestaltung der „Betriebslogistik“ und für die „Reduktion der Auftrags- und Rüstkosten“.

Wer mehr darüber erfahren möchte, der kann sich bei der SwissMTM darüber erkundigen.

Jubiläum SwissMTM

Im November dieses Jahres feiert der Verband sein 60-Jahr-Jubiläum. Herzliche Gratulation von unserer Seite!

Sponsor der Verpflegung

Der Lean-Stammtisch Schweiz dankt an dieser Stelle der SwissMTM für das gesponserte Essen und die Getränke vor Ort bei Brack.ch sowie für die fachkundigen Erklärungen von Peter Koch.

MTM in der Logistik

Alle Berechnungszeiten werden auf Datenkarten festgehalten. Das Datenkonzept der Logistikdaten besteht aus: Transportdaten, einem zweistufigen Datenkonzept für Staplerfahrzeuge + weiteren Transportmitteln wie Schlepper, Handgabelhubwagen, Transportwagen und Krandaten sowie den Handlingdaten.

Alle gängigen Handlingprozesse des Lagers und der Materialbereitstellung wie, Verpackungen öffnen und Schliessen,  Informationsverarbeitung und Handhabungsdaten. Die Logistik-„Karte“ ist ein Dokument von rund 30 Seiten Länge.

Lean und Logistik

Im Lean Management gibt keine Punkte, welche sich rein spezifisch auf die Logistik beziehen. Lean ist ganzheitlich ausgelegt, auf End-to-End-Prozesse. Allerdings existieren unterschiedliche Gewichtungen innerhalb der einzelnen Varianten.

Zwei Beispiele:

Variante Toyota
– Respekt und Kontinuierliche Verbesserung

Variante Womak/Jones
– Wert aus Sicht des Kunden
– Wertstrom
– Fluss-Prinzip
– Pull-Prinzip
– Perfektion

Zusammenfassung des Abends

Über 20 Personen fanden sich bei grosser Hitze vor den riesigen Hallen von Competec ein. Ein fröhliches wie herzliches Miteinander entstand. Es überrascht mich persönlich immer wieder, wie rasch und wie offen die Menschen an diesen Anlässen aufeinander zugehen. Obschon sich so manche Person zum ersten Mal sieht.

Während wir auf Nachzügler warteten – Willisau ist bekanntlich nicht gerade um die Ecke und es hatte vielen Orten Staus und Unfälle – begannen wir die Vorstellungsrunde in den kühlen Räumlichkeiten. Am Ende hat Edgar Stöckli von der Competect Logistik AG ein paar Worte über die Geschichte des Hauses erzählt.

Was wir erlebten, zeigt die nachfolgende Bilderschau ansatzweise.

9rABsZH8ILPMHIkMm-Pdj0odoGjkrXLMDTDxd-P1Wz8
F4cc41tqQnVviJY3RIBGMqNB4uL1_sGui-fLTUK6SKI
RnpgPHhsau9k6Q1f03sxX0bipoeAiyYDVV1x1keEYII
PWsLMJVPjbfYtszM0X3eYmunYUX5baAQuOLf7gF7id4
Jm-xNTXyb3Obv6bTMCH0stQ-lduXt-sRMjGODCH3omw
LFnu-48BjqMWTR8QD62HCNc8GnVWeF1ChNa0_FHL3Ic
HSZsUYCDiPYkBvsnN1TYYo508Egmj70rM8RyCKoJqic
ivq899kyniSKdy-cml7ubcpGkUzjoTwk_0u2qNJCYsM
gYQH4U5QguZRH8r-xYuX4zujVKtccX0YVs5RPuYoA_4
Pq1LWdeamRR_1mQZbx_wBlA3YUy0MXQX5XA9RBWvFWE
iMMmY6-VSWGmz6y5_i18JSu1PhckHnZseMH0o_cWIWk
eROE6bhQ0rKbFVUo-Ievtr3Rkjv4Yz__NRxZrnNYr5g
ZE_GwChliTs6qg8SG0szm1NMqIHCXiVto9JrIkKmvEw
AiHBVrrO3K0NLE1hmn2nzVxLvKEoUZF05r9_CUC_bIU
3L6KoIGy1D4RmVFEKdvZhs6TotiEUNoREbJ_Iac8RkY
FdzPQ0Ls1VNopGydREmUmpmdb9BNokMz9Kj_QLEgJZ4
Iwn-wFRhQ3ZjDNoASwE8RCaYxgC1g5r7wIN0vCAk63c

Fazit: Ein supertoller Anlass in jeder Hinsicht. Besten Dank an die Teilnehmenden und an Competec.

Ausblick auf nächste Termine

Die nächsten Anlässe sind in Vorbereitung.

Share

Autor: Frederic Jordan

Selbständiger Organisations- und Managementberater mit Fokus Kaizen, Lean und Veränderung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.